Burtonkitcar.de
Kitcar auf 2CV-Basis

Mittelkonsole


Mittelkonsole für Burton

Ich habe meinem Burton nunmehr eine neue Mittelkonsole gegönnt. Das war nötig nach dem Einbau der breiteren Sitze. Die erste Konsole hatte ich 5 mm dicken PVC-Platten zusammengeschraubt (kein Holz, denn im Burton wirds auch mal nass) die mit schwarzem Kunstleder bezogen waren., Nachdem ich jetzt ja viel in Alu mache, wurde die "Neue" aus 1 mm Alublech angefertigt.
Die Konstruktion ist ziemlich komplex, ich wollte neben dem Ablagefach zwischen den Sitzen auch den Raum unter der Schaltstange nutzen.

In der Länge geht die Konsole bis ganz nach vorne und schließt auch nach oben ab. Da ich eine links/rechts getrennte Heizungsregelung habe, kann ich nun auch rechts heizen und merke das links nicht mehr 
Als Breite habe ich 140 mm vorgesehen. Da das wegen des Gaspedals nicht geht, wurde die Konsole "windschief" gebaut, d.h. sie ist vorne/unten (im Fußraum) assymetrisch nach rechts verschoben (natürlich zu Lasten des Beifahreres) und wird zu den Sitzen und nach oben hin hin wieder annähernd symetrisch. Es war sehr viel Arbeit, 80 h sind da reingeflossen.

Die Konsole besteht aus einer Bodenplatte, dem linken und rechten Seitenteil, der Frontabdeckung und dem Kleinteilefach und einem Deckel dazu. 
Alle Flächen sind mit schwarzem "Alpina"-Stoff beklebt. Die Teile werden untereinander mittels blanker Aluwinkelschienen die mit den Seitenblechen vernietet sind verschraubt. Der Raum unter der Schaltstange ist über ein Öffnung im rechten Fußraum erreichbar, hier sind Lederhaube, Brillen, Handschuhe ect. untergebracht.  
   

Die Schrauben werden noch durch "schöne" Edelstahlschrauben ersetzt, das Fach wird innen noch verkleidet. und bekommt einen Deckel



Ganz oben im Bild, Züge für Heizung links, Choke, Heizung rechts

 


 
 
Hinter der Lenksäule die Visa-elektronik, geänderter Handbremsgriff, Anschlag für Gaspedal, Aussparung für Gaspedal